Dienstleister,  Fokusweite,  Hochzeitsplanung

STAND UP FOR LOVE

Still Life Of A Wedding

Es ist noch keine Woche her, da habe ich ein riesiges dickes Fotoalbum der Bilder aus unserer Zeit in der Isolation zu Hause gemacht.
Corona was sonst… das Erinnerungsalbum hat eine Prägung bekommen „Was machen Zeitzeugen eigentlich den ganzen Tag so?“ denn genau das war eine der Fragen unserer vierjährigen Tochter, als das Thema aufkam. „Wie lange ist noch Corona?“, „Wann können wir zur Eisdiele?“ und „Was machen Zeitzeugen eigentlich den ganzen Tag so?“ 

Fragt ihr euch auch? 

Zumindest von heute kann ich euch mal einen sehr wichtigen Auszug zeigen, von dem was Zeitzeugen eigentlich so tun. Sie raufen sich zusammen, aber mit adäquatem Abstand. Sie sind alle unterschiedlich, sitzen aber im selben Boot. Sie stehen ganz still und sind doch ganz laut dabei. 

Stillstand. Das ist das was selbstverständlich nicht nur die Hochzeitsbranche gerade erlebt. Aber gerade diese sonst so bunte, kreative, omnipräsente Branche voller Traumerfüllender Dienstleister, steht zur Zeit still wie nie. 

Ihre Dienstleister warten im Augenblick meist mit gebundenen Händen und ratlosen Gesichtern auf längst versprochene Hygienekonzepte, Richtlinien und klare rote Fäden. 

Eine verschobene Saison ist besser als eine abgesagte Saison. Aber wer ist noch da nach der Saison? Meist steht hinter einem Dienstleister nicht nur ein Traumerfüller, sondern auch ein erfüllter Traum. Ein mutiger Schritt in die Selbstständigkeit. Eine Existenz. 

Und viele dieser Existenzen sehen sich derzeit existenziell bedroht.

Wer im Voraus plant, plant zwei mal. Sagt mein Papa immer.

Aber, dass man sich dabei, wie jetzt gerade auf einen Zeitraum von 24 Stunden einstellen muss, ist damit wohl eher nicht gedacht. So ist es aber gefühlt, tatsächlich aktuell. Und genau das macht es für Dienstleister, Ämter & vor allem die Brautpaare zur Zeit so unwahrscheinlich schwierig und wenig feierlich.
Im Ernst. Wer hat denn Bock seine Feierlichkeiten entlang schwammiger Aussagen zu planen?
Wer ist scharf darauf, seine verliebt-verlobt-verheiratet Stimmung mit unnötigen Stornorechnungen zu trüben? 

#standupforlove #loveisnotcancelled #bettertogether

Und so starrt eine ganze Branche zur Zeit Luftschlösser an die Decke, statt sie zu dekorieren, auszuleuchten, mit Essen zu beliefern oder mit Musik zu beschallen, zu filmen, zu fotografieren oder sie zu vermieten. 

Also hieß es dank der Initiative von beyond tales bundesweit STAND UP FOR LOVE und es kamen dazu am 09.06.2020 eine Menge Zeitzeugen und Hochzeitsdienstleister zu einer der leisesten Demos zusammen, die Kiel seit langem gehört hat.
Und dennoch verschafften sie sich Gehör und machten darauf aufmerksam, dass viele Tische zur Zeit leer bleiben.

Ein Stillleben eben.

Mit dem Titel „Still Life Of A Wedding“ stellten eine Vielgestalt von kreativen Branchenangehörigen innerhalb von fünf Tagen eine imposante Demonstration auf die Beine, um auf den derzeitigen Stillstand einer ganzen Branche aufmerksam zu machen.
Gebraucht wird ein Fahrplan, eine Richtlinie und Zielvorgaben zur Durchführung von Hochzeiten. Ein verbindlicher Anker, vor allem für die Brautpaare.
Zudem sind durch Verschiebungen und Absagen horrende Einnahmen weggebrochen, die auch jetzt im Nachhinein oder einer neuen Saison nicht mehr erwirtschaftet werden können. 

Vor allem für unsere Paare sind wir als Dienstleister, Firmen oder Location die Experten für ihre Hochzeit. Wir brauchen Antworten und Wegweiser und allen voran umsetzbare und sichere Lösungen, um gemeinsam Hochzeiten wieder als einmalige, bunte und rauschende Feste stattfinden zu lassen.

Weitere Informationen zu diesem wichtigen Thema findet ihr bei den Initiatoren selbst: 

Beyond Tales – Events & Design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.